Béatrice Stucki

«Nein zu hohen Gewinnen für Aktionär*innen – zulasten der Meinungsbildung und der Jobs für Journalist*innen. Der vom Konzern TX Group eingeschlagene Weg ist eine Farce: Ohne die (beiden) unabhängigen Redaktionsteams geht der Ansporn zur Recherche in den Redaktionen verloren und eine effektive Meinungsbildung wird für mich als Leserin unmöglich. Das hat nichts mehr mit Medienvielfalt zu tun. Dieses Meinungsmonopol ist zu verhindern, wenn wir nicht wollen, dass sich die Meinungsbildung völlig in die Social Media verlagert und wir von ‹Fake news› regiert werden.»

Béatrice Stucki
Grossrätin SP
Vizepräsidentin Finanzkommission